Das metaspatial Institut: Open Geospatial Zertifizierung

News: Bitte beachten Sie, dass Metaspatial derzeit keine Zertifizierung anbietet, da die OSGeo nicht in der Lage war erofrderliche Rahmenbedingugnen zu schaffe die eine professionelle Zertifizierung erfordert. Erfahren Sie den aktuellen Stand der Entwicklung über die Initiative GeoForAll.

Das metaspatial Zertifikat (Was)

Das metaspatial Institut beabsichtigte, unabhängige Zertifizierung von Open Source Expertise anzubieten. Die Aktivitäten wurden eingestellt.

Der personenbezogene Fähigkeitsnachweis stärkt das Profil von Mitarbeitern in Unternehmen, die Open Source Lösungen anbieten. Die Zertifizierung deckt die drei zentralen Bereiche Open Source, Open Standards und Open Data in der geographischen Informationsverarbeitung ab und bietet zunächst fünf Qualifizierungen an:

  • Open Source Geospatial Software Developer
  • Open Source Geospatial Software Professional
  • Open Geospatial Data Professional
  • Open Geospatial Standards Expert
  • Open Geospatial Consultant

Hintergrund (Warum)

Der Bedarf an qualifizierten Open Source, Standards- und Geodaten-Experten wächst stetig. Durch die zunehmende Verbreitung von Open Source Lösungen wird es für Auftraggeber und auch Unternehmen zunehmend schwieriger, sich in dem schnell wachsenden Markt zu orientieren. Einige Unternehmen bieten bereits Trainings und Produktschulungen an, eine unabhängige Stelle für personenbezogene Zertifizierungen fehlte bisher aber noch.

Eine ähnliche Situation ist im Bereich der Standardisierung anzutreffen. Die Bedingungen und Auflagen werden immer komplexer (siehe z.B. INSPIRE), aber es fehlen ausgewiesene Experten. Gleiches gilt für die zunehmend von der Politik geforderte Entwicklung von Strategien für öffentliche Daten - Stichwort Open Data - auch hier gab es bisher keine personenbezogene Zertifizierung.

Metaspatial schließt diese Lücke und bietet durch das Institut als erstes Unternehmen eine herstellerunabhängige Personen-Zertifizierungsstelle für Open Source-, Daten- und Standards-Kompetenz in der Geo IT.

Das Zertifizierungsverfahren (Wie)

Die Zertifizierung erfolgt in einem dreistufigen Verfahren. Zunächst meldet sich der Kandidat gegen eine Gebühr für einen Online Test an. Wurde der Online Test erfolgreich bestanden, schickt der Bewerber seinen Lebenslauf und eine Referenzliste mit erfolgreichen Projekten und/oder Arbeitgebern zur Begutachtung an das metaspatial Institut. Wenn die Begutachtung und Überprüfung der Referenz erfolgreich waren, folgt ein intensives persönliches Gespräch. Dieser Teil ist der schwierigste aber auch wichtigste Schritt für den Erwerb des Zertifikates und beinhaltet auch den zweiten Teil der Gebühr.

Bei erfolgreichem Abschluss stellt das metaspatial Institut ein Zertifikat für die festgestellten Kompetenzen aus und veröffentlicht in Absprache mit dem Kandidaten Namen, Kontaktdaten, Firmenzugehörigkeit und wenn gewünscht die Spezialisierung im Zertifikatsregister. Die Zertifizierung ist für 3 Jahre gültig.

Die für eine Zertifizierung erforderlichen Inhalte (der sogenannte Body of Knowledge) können selbst erlernt werden oder in Schulungen, Workshops, auf Konferenzen und in Kongressen erworben werden.

Organisationsstruktur

Das metaspatial Institute ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen unter dem Vorsitz von Arnulf Christl. Das Zertifizierungsprogramm wird durch einen Sachverständigenrat aus Hochschule, Wirtschaft und Nonprofit-Organisationen begleitet. Der Start des Instituts wurde mit privatem Kapital finanziert, langfristig soll es sich durch die Zertifizierungsgebühren, Mitgliedschaften und ein Sponsorprogramm selbst finanzieren.

Partnerprogramm

Das Institut arbeitet eng mit einem bewährtem Partnernetzwerk zusammen, um ein ausgewogenes Programm zu entwickeln und auf dem aktuellen Stand zu halten. Ein weltweites Netzwerk aus Dienstleistern und Bildungsträgern bietet Schulungen und Workshops in den erforderlichen Wissensbereichen an.

Trainingspartner sind eingeladen, am "Föderprogramm Curricula" teilzunehmen, welches zum Ziel hat, die Qualität von Dokumentation und Schulungsmaterial für Open Source Software zu verbessern. Das metaspatial Insititut bietet Schulungsanbietern deshalb auch die Qualitätssicherung ihrer Angebote an. Sprechen Sie uns an, wenn sie an einer Kooperation oder dem Förderprogramm interessiert sind.

Logo of the metaspatial Institute

Weiterführende Informationen

Zertifizierung, Akkreditierung und Curriculua.

Akkreditierung

Das metaspatial Institute strebt die Akkreditierung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) als Zertifizierungsstelle für Personen nach DIN EN ISO/IEC 17024:2012 an.

DAkkS Logo

Schulungsanbieter

Die folgende Liste ist eine Auswahl von Anbietern, die Schulungen und Traingins für Open Source, offene Daten und Open Standards anbieten. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie an einer Kooperation interessiert sind oder weiter Fragen haben.